Kategorie(n): Paramount | Kino-News

Paramount: Christian Alvart´s - Fall 39 ab 11. März 2010 im Kino

Pic

Die mit allen Wassern gewaschene Sozialarbeiterin Emily Jenkins (Renée Zellweger) ist davon überzeugt, in ihrem Job wirklich schon alles gesehen zu haben. Bis ihr neuester und ausgesprochen mysteriöser Fall sie mit der zehnjährigen Lillith Sullivan (Jodelle Ferland) zusammenführt. Schnell bewahrheiten sich Emilys schlimmste Befürchtungen, als Lilliths Eltern versuchen, ihre eigene und einzige Tochter zu ermorden. Im letzten Moment kann Emily das Mädchen retten. Kurzerhand nimmt sie Lillith bei sich zu Hause auf, bis geeignete Pflegeeltern gefunden sind. Doch die Kleine scheint von einem düsteren Geheimnis umgeben zu sein …

Mit dem spannend inszenierten Psycho-Horror-Thriller Movie “Fall 39″ gibt der deutsche Genrespezialist Christian Alvart (Movie “Antikörper”, Movie “Pandorum”) sein Hollywood-Debüt und zeigt, dass er mit den ganz Großen mithalten kann. Für die Hauptrolle konnte Oscar®-Preisträgerin Renée Zellweger (Movie “Bridget Jones”) gewonnen werden, ihr zur Seite steht Frauenschwarm Bradley Cooper (Movie “The Hangover”).

Nachdem dieser Film - unter dem englischen Originaltitel Movie “Case 39″ - vorab schon auf dem kommenden Fantasy Filmfest 2009 gezeigt wird, bringt ihn Paramount Pictures Germany GmbH am 15. Oktober 2009 auch offiziell in die deutschen Kinos. Alle Infos dazu findet Ihr unter mehr

Update am 30. November 2009: Offensichtlich hat Paramount Pictures Germany GmbH abermals den deutschen Kinostart von Movie “Fall 39″ verschoben - als neuer Termin ist aktuell der 11. März 2010 angegeben!!!

Update am 28. August 2009: Wie Paramount Pictures Germany GmbH heute aktuell mitteilt, wird sich der deutsche Kinostart vom 15. Oktober auf den 17. Dezember 2009 verschieben!!!

DE Fall 39
OT: USA Case 39

Pic
Genre:
p Horror | Thriller
Land:
p USA   CAN
Jahr:
p 2009
Links:
p USA Externer Link www.imdb.com
p DE Externer Link www.ofdb.de
p USA www.case39movie.com
 
dt. Kinostart:
11. März 2010
 
FSK:
Pic

Regie:
p Christian Alvart
Drehbuch:
p Ray Wright (Drehbuch)
Musik:
p Michl Britsch
Kamera:
p Hagen Bogdanski
Schnitt:
p Mark Goldblatt
Produzenten:
p Steve Golin (Producer)
p Kevin Misher (Producer)
p Scott Thaler (Producer (zusätzliche Kamera))
p Lisa Bruce (Co-Producer)
p Alix Madigan (Co-Producer)
 
Darsteller:
p Renée Zellweger - Emily Jenkins
p Jodelle Ferland - Lillith Sullivan
p Ian McShane - Detective Mike Barron
p Kerry O’Malley - Margaret Sullivan
p Callum Keith Rennie - Edward Sullivan
p Bradley Cooper - Douglas J. Ames
p Crystal Lowe - Julie
p Adrian Lester - Wayne
p Georgia Craig - Denise
p Cynthia Stevenson - Nancy
p Tiffany Lyndall-Knight - Darla - Lehrerin
p Cindy Sungu - Mia - Mädchen im Klassenraum
p Philip Cabrita - Javier Ramirez
p J. Winston Carroll - Richter
 
 
 
 

Pic
Pic
Pic

Die mit allen Wassern gewaschene Sozialarbeiterin Emily Jenkins (Renée Zellweger) ist davon überzeugt, in ihrem Job wirklich schon alles gesehen zu haben. Bis ihr neuester und ausgesprochen mysteriöser Fall sie mit der zehnjährigen Lillith Sullivan (Jodelle Ferland) zusammenführt. Schnell bewahrheiten sich Emilys schlimmste Befürchtungen, als Lilliths Eltern versuchen, ihre eigene und einzige Tochter zu ermorden. Im letzten Moment kann Emily das Mädchen retten. Kurzerhand nimmt sie Lillith bei sich zu Hause auf, bis geeignete Pflegeeltern gefunden sind. Doch die Kleine scheint von einem düsteren Geheimnis umgeben zu sein …

Mit diesem spannend inszenierten Psycho-Horror-Thriller gibt der deutsche Genrespezialist Christian Alvart (Movie “Antikörper”, Movie “Pandorum”) sein Hollywood-Debüt und zeigt, dass er mit den ganz Großen mithalten kann. Für die Hauptrolle konnte Oscar®-Preisträgerin Renée Zellweger (Movie “Bridget Jones”) gewonnen werden, ihr zur Seite steht Frauenschwarm Bradley Cooper (Movie “The Hangover”).

Pic
Pic
Pic

Quelle: Paramount Pictures Germany GmbH
Plakat + Pics: © 2009 Paramount Pictures Germany GmbH



Kommentare zu “Paramount: Christian Alvart´s - Fall 39 ab 11. März 2010 im Kino”

  1. chilidog schrieb:

    Mein Kinofilm #62 in diesem Jahr:

    Mit “Fall 39″ gibt der aus Hessen stammende Jung-Regisseur Christian Alvart sein Debüt in Hollywood - und so viel möchte ich schon im Vorfeld preisgeben - es ist ihm definitiv auch gelungen!
    Ich persönlich kenne weder “Curiosity & the Cat” - seinem Regie-Debüt aus dem Jahre 1999 - noch seinen Thriller “Antikörper” von 2005 - obwohl mich gerade letzterer eigentlich vom Thema her interessieren würde. Aber man kann - selbst als Filmbegeisterter - nicht alles kennen - letztendlich wird der Film aber definitiv demnächst mal nachgeholt.

    Das dieser Film - unter dem Originaltitel “Case 39″ - auf dem diesjährigen Fantasy Filmfest laufen wird, stand recht schnell fest. Aber da er ja eh im Oktober in den deutschen Kinos starten wird, hätte ich ihn mir keinesfalls auf dem FFF angesehen – zumal dort die Kinokarte 8,50 € kostet und ich ihn regulär im Kino für einige Euro günstiger hätte sehen können. Hätte deswegen, weil die Pressevorführung dazu bereits letzten Donnerstag (6. August) in Stuttgart stattfand und ich Zeit und Lust hatte, mir den Film anzusehen.

    Den Trailer zu “Fall 39“ hatte ich letztens bereits im Kino vor “Killshot“ gesehen und er hat mich auf den Film sehr neugierig gemacht – zumal mir Jodelle Ferland bereits 2006 positiv in Christoph Gans´ grandiosem “Silent Hill“ und auch in Terry Gilliam´s etwas anstrengenden “Tideland“ aufgefallen ist. Renée Zellweger hatte mir in “Nurse Betty“, “Bridget Jones“, “Weißer Oleander“ und auch in “Unterwegs nach Cold Mountain“ sehr gut gefallen – also konnte eigentlich nichts schief gehen – zumal auch die Story den Film sehr interessant klang.

    Auf der Pressevorführung lief der Film im englischen O-Ton – was im Grunde kein Problem ist – aber wenn man die Originalstimmen der Darsteller nicht unbedingt gewohnt ist, erlebt man da oft eine Überraschung. Im Falle von Renée Zellweger weiß ich nun, dass sie eine recht furchtbare Pips-Stimme hat und das mit der Zeit recht nervt *seufz*.

    Lässt man mal die Pips-Stimme von Renée Zellweger außen vor, bleibt unterm Strich ein sehr spannender und gut inszenierter Horror-Thriller, der sich positiv von der sonst so üblichen Hollywood-Ware abhebt. Ob es nun am deutschen Regisseur Christian Alvart liegt, oder nicht, kann ich aktuell nicht beurteilen, da ich – wie bereits gesagt – noch keinen anderen Film des 1974 geborenen Filmemachers kenne. Aber im Falle von “Antikörper“ wird das in den nächsten Tagen nachgeholt und für den 1. Oktober 2009 steht mit “Pandorum“ ein weiterer Film von Christian Alvart an, der im Verleih von Constantin Film in den dt. Kinos starten wird. Den Trailer dazu fand ich sehr interessant und die Tatsache, dass Dennis Quaid und Ben Foster die Hauptrollen spielen, steigern meine Vorfreude auf den Film nochmals enorm – hoffe nur, dass die Pressevorführung demnächst ist und ich nicht unbedingt bis zum 1. Oktober warten muss. :D

    Nun wird sich für einige sicher die Frage stellen, ob man sich diesen Film bereits auf dem Fantasy Filmfest anschauen, oder doch bis zum 15. Oktober warten soll – da kann ich leider keine klare Empfehlung geben – sehenswert ist der Film definitiv, aber ich persönlich würde lieber ein paar Euro sparen und warte ein paar Wochen länger – auch wenn dies sicher nicht im Sinne des FFF ist. Aber dafür kann man die ´gesparte´ Kinokarte ja lieber für einen anderen Film ausgeben, der bislang noch keinen Verleih in Deutschland gefunden hat und auch nicht unbedingt demnächst in die Kinos, bzw. auf DVD / Blu-ray veröffentlicht wird *zwinker*.

    Meine Wertung für “Fall 39“: 9 / 10 Punkten!!!

o Kommentar eintragen: