Kategorie(n): Cross Cult | Comics + Bücher

Cross Cult: Eric Powell´s - The Goon

Pic

Eigentlich wollten die Zombies ja nur die Macht in der Stadt an sich reissen …
… aber da waren auch noch die Vampire, die Monster, die Mutanten und die Mafia, die das Gebiet schon unter sich aufteilten. Und die Jungs vom FBI mischten auch irgendwie mit. Kurz: es war ein heilloses Chaos.
Aber zum Glück gibt es den Goon. Er ist hässlich. Er ist fies. Er hat eine große Wumme und einen kleinen Sidekick. Er hat einen Boss namens Labrazio. Und er räumt auf mit den Horrorplagen, die ihn davon abhalten, in Ruhe sein Bier in Nortons Pub zu trinken.

“The Goon” ist der Comic-Überraschungshit der letzten Jahre. Eine Mischung aus Movie “Dawn of the Dead” und Movie “Bugs Bunny”, rasant, geschmacklos und makaber. “Grobes Zeug” präsentiert sämtliche frühen Geschichten der Serie sowie einen exklusiven Prolog und eine Skizzensammlung zum Thema “Evolution des Goon”.

Der Cross Cult Verlag hatte bereits im Oktober 2008 mit “Krudes Zeug”, im Februar 2009 mit “Was ein Elend!” und im Juli 2009 mit “Meine mörderische Kindheit (und andere bittersüße Geschichten)” die ersten drei Bände zu Eric Powell´s genialer Comic-Serie “The Goon” in den Handel gebracht. Mitte Oktober 2009 stand uns nun mit “Bergeweise Trümmer” der vierte Band der Reihe ins Haus.

Update am 9. Februar 2013: Die News wurde mit den Infos zum achten Band “Der Ort, an dem das Unheil gedeiht” erweitert, der am 29. März 2013 veröffentlicht wurde!!!

Update am 22. Mai 2011: Die News wurde mit den Infos zum siebenten Band “Chinatown” erweitert, der am 18. Mai 2011 veröffentlicht wurde!!!

Update am 14. März 2010: Auf der Webseite des Cross Cult Verlags finden man aktuell die Infos zum fünften Band (“Über die schrecklichen Konsequenzen von Tugend” - der im April 2010 veröffentlicht werden soll und auch bereits schon zum sechsten Band (“Böses Blut”) für den Sommer 2010 als VÖ-Termin angegeben ist. Die Infos zu den beiden Bänden findet Ihr unter mehr

“The Goon - Band 1 - Krudes Zeug”

Pic

Eigentlich wollten die Zombies ja nur die Macht in der Stadt an sich reissen …
… aber da waren auch noch die Vampire, die Monster, die Mutanten und die Mafia, die das Gebiet schon unter sich aufteilten. Und die Jungs vom FBI mischten auch irgendwie mit. Kurz: es war ein heilloses Chaos.
Aber zum Glück gibt es den Goon. Er ist hässlich. Er ist fies. Er hat eine große Wumme und einen kleinen Sidekick. Er hat einen Boss namens Labrazio. Und er räumt auf mit den Horrorplagen, die ihn davon abhalten, in Ruhe sein Bier in Nortons Pub zu trinken.

“The Goon” ist der Comic-Überraschungshit der letzten Jahre. Eine Mischung aus Movie “Dawn of the Dead” und Movie “Bugs Bunny”, rasant, geschmacklos und makaber. “Grobes Zeug” präsentiert sämtliche frühen Geschichten der Serie sowie einen exklusiven Prolog und eine Skizzensammlung zum Thema “Evolution des Goon”.

  • von Eric Powell
  • A5, Hardcover, farbig, 100 Seiten
  • 14,80 € - ISBN: 978-3-936480-94-8
  • Release: Oktober 2008

Pic

“The Goon - Band 2 - Was ein Elend!”

Pic

Einen Termin für einen Satz heißer Ohren bei dem Goon zu kriegen, ist nicht ganz leicht. Schließlich ist der vernarbte Koloss als Mafiaschläger, Geldeintreiber, Zombiekiller und Feierabendtrinker in Personalunion das einzige Bollwerk, das die Stadt davor schützt, endgültig dem Zombie Priester und seinen leicht beschränkten Armeen der Untoten anheim zu fallen. Im zweiten Band seiner Zombie-Redneck-Faustkampf-Parade, lässt Shooting-Star Eric Powell seinen Protagonisten überlebensgroße Meeresfrüchte vermöbeln, Spukhäuser abfackeln, Zombies an die Wand nageln und Weihnachten retten – Spaß für die ganze Familie also.

“Was ein Elend!” beinhaltet alle Bände der zweiten abgeschlossenen Mini-Serie von “The Goon” sowie die ersten bei Dark Horse erschienenen Kurzgeschichten. Plus Pin-Up-Galerie, zahlreiche redaktionelle Extras und ein Handkuss des Verlegers beim Kauf von mehr als drei Exemplaren.

  • von Eric Powell
  • A5, Hardcover, farbig, 144 Seiten
  • 19,80 € - ISBN: 978-3-941248-21-2
  • Release: Februar 2009

Pic

“The Goon - Band 3 - Meine mörderische Kindheit (und andere bittersüße Geschichten)”

Pic

Es gibt nichts Schöneres, als in alten Fotoalben zu blättern, Jugenderinnerungen mit ehemaligen Schulfreunden zu teilen und das Gedächtnis nach alten Kinderflausen zu durchstöbern – außer man heißt Goon und hat seine Kindheit damit verbracht, Schuldnern die Kniescheiben zu brechen, Zombies zu köpfen und die Schulbank des harten Straßenlebens zu drücken. Ein Ausflug in die frühen Jahre des liebenswerten Totschlägers und seines messerschwingenden Kompagnons Franky. Außerdem: Der Goon verteilt kräftige Schellen an Monsterspinnen, nur leicht wahnsinnige Wissenschaftler und menschenfressende Landstreicher.

The real stuff! Bereits für die erste Ausgabe seiner On-Going für Dark Horse, die im dritten Sammelband beginnt, wurde Eric Powells “The Goon” als “Bestes Einzelheft 2004″ mit dem EISNER Award prämiert. Ein Sensationserfolg für den damals fast gänzlich unbekannten Powell, der mittlerweile zum Superstar des US-amerikanischen Indie-Comics gehört.

  • von Eric Powell
  • A5, Hardcover, farbig, 144 Seiten
  • 19,80 € - ISBN: 978-3-941248-22-9
  • Release: Juli 2009

Pic

“The Goon - Band 4 - Bergeweise Trümmer”

Pic

Das Crossover des Jahrhunderts: Goon vs. Hellboy vs. Das Kommunistische Weichtiergeschwader!

Die stinkwütenden Sieben: Der Bandenkrieg in Goons Stadt erreicht einen neuen Höhepunkt. Der namenlose Zombie-Priester, der mit seiner Armee aus Untoten, Ghouls, Aussätzigen und anderen Scheußlichkeiten die Lonely Street in seinem Würgegriff hält, hat den als Bussard bekannten Zombiejäger verschleppt. Der Goon und seine Gang machen sich zu seiner Rettung auf. Sieben Männer – ein Riesenroboter mitgezählt - gegen ein Heer aus wandelnden Leichen. Die Chancen standen schon besser für den sympathischen Gewalttäter und seine Schluckspecht-Crew.

In weiteren Episoden dezimiert Goon die Vampirpopulation der städtischen Friedhöfe, verhaut eine riesige mexikanische Echse und trifft auf niemand geringeren als den größten paranormalen Ermittler der Comic-Welt: Mike Mignolas Hellboy.

Mit zusätzlichem Artwork von Comic-Legende Mike Mignola, Skizzen und redaktionellen Extra-Seiten.

“The Goon” ist ein echtes amerikanisches Original – eine wüste Mischung seltsamer Charaktere, eigenartiger Kreaturen, wilder (und häufig wirklich gruseliger) Fabulierkunst, Zeichnungen, die so großartig sind und so perfekt zum Ton seiner Geschichten passen, dass es einem die Sprache verschlägt und einer Schreibe so irrwitzig, dass ich mir manchmal fast in die Hosen pinkle.” Frank Darabont (Regisseur von Movie “The Green Mile” und Movie “Die Verurteilten”)

  • von Eric Powell
  • A5, Hardcover, farbig, 144 Seiten
  • 19,80 € - ISBN: 978-3-941248-23-6
  • Release: Mitte Oktober 2009

Pic

“The Goon - Band 5 - Über die schrecklichen Konsequenzen von Tugend”

Pic

Gigantische, menschenfressende Augäpfel aus einer anderen Dimension, verrückte Wissenschaftler, marodierende Riesenroboter und der Geist der Vergangenen Weihnacht – ein typischer Tag im Leben von Goon, dem Mann, dem man keine zwei Nickel schulden möchte. Macht einen Abstecher in die Lonely Street, wo Goon und seine Saufkumpane, die letzte Bastion von Zivilisation und Trinkerehre, die Stadt vor sämtlichen Ausgeburten der Hölle beschützen und danach einen heben gehen.

Für die in dieser Ausgabe gesammelten Abenteuer des Goons wurde sein geistiger Vater Eric Powell mit den Eisner Awards für die “Beste fortlaufende Comic-Reihe 2005″ und die “Beste humoristische Publikation 2005″ ausgezeichnet.

“Comedy, Trash und krudes Zeug: Eric Powell´s “The Goon” trifft den Nerv der Zeit!” Kölnische Rundschau

  • von Eric Powell
  • A5, Hardcover, farbig, 144 Seiten
  • 19,80 € - ISBN: 978-3-941248-24-3
  • Release: April 2010

Pic

“The Goon - Band 6 - Böses Blut”

Pic

Der Krieg gegen den Zombie-Priester und seine Horden aus untoten Maulsperren wendet sich nach vielen verlustreichen Schlachten scheinbar endlich zu Goons Gunsten. Mit der Kontrolle über die Friedhöfe der Stadt haben Goon und der Bussard dem unheiligen Priester einen Engpass an frischen Leichen beschert, ohne die seine Macht über die Lonely Street schwindet. In die Ecke gedrängt beschwört der Priester eine Kreatur herauf, deren Grauen das seiner früheren Schöpfungen bei weitem übersteigt. Goons Stadt wird erneut mit einer Plage des Bösen überschwemmt, und diesmal sieht es so aus, als könnte selbst er dem bösen Blut kein Einhalt gebieten…

“The Goon” ist in Amerika längst Kult. Und das zu Recht, denn manchmal machen Zombiesabber und Monstermatsch eben einfach Spaß!” ARD Online

EXKLUSIV: Die deutsche Ausgabe von “The Goon - Bd. 6″ enthält die rare, im US-Trade nicht veröffentlichte Geschichte “Satan’s Sodomy Baby”.

  • von Eric Powell
  • A5, Hardcover, farbig, 144 Seiten
  • 19,80 € - ISBN: 978-3-941248-25-0
  • Release: Oktober 2010

Pic

“The Goon - Band 7 - Chinatown”

Pic

This ain’t funny! Eric Powell erzählt in der ersten eigenständigen Graphic Novel aus dem “The Goon”-Universum eine berührend brutale Mär über gebrochene Herzen und gebrochene Knochen, einen Liebesschwur und eine Lebensschuld. Noch nie war “The Goon” besser! Und noch nie war “The Goon” ernster!

  • von Eric Powell
  • A5, Hardcover, vierfarbig, 144 Seiten
  • 19,80 € - ISBN: 978-3-942649-37-7
  • Release: Mai 2011

Pic

“The Goon - Band 8 - Der Ort, an dem das Unheil gedeiht”

Pic

Manche sagen, diese Stadt ist verflucht, andere - wenige - sagen, es ist der Goon, der das Unheil und den Tod über die Stadt gebracht hat …

Der Zombie-Priester hat die Stadt mit seinen grauenhaften Kreaturen überschwemmt und Goon und Franky müssen Überstunden schieben, um die graue Pest in die Lonely Street zurückzudrängen und mit jedem Tag wird ihre Lage aussichtsloser. Aber auch der Priester selbst verliert in zunehmendem Maße die Kontrolle über das Böse, das er heraufbeschworen hat. Als der Konflikt zwischen der Lonely Street und dem Goon-Lager sich immer mehr zuspitzt und alle Akteure ins Verderben zu reißen droht, betritt ein neuer Spieler das Feld - jemand, der den Goon und seine Kampf- und Trinkgenossen für immer vernichten kann.<7p>

Im achten “The Goon”-Band beginnt die neue epische Storyline “Die Rückkehr von Labrazio”, mit der Eric Powell seinen gefeierten und Preis überhäuften ersten Run von “The Goon” zu einem erschütternden Finale führt. Verrat, Rache, Liebe, Krieg und kein Frieden - Eric Powells “The Goon” ist längst eine der waghalsigsten und besten US-Comicserien der letzten Jahrzehnte.

  • von Eric Powell
  • A5, Hardcover, vierfarbig, 144 Seiten
  • 19,80 € - ISBN: 978-3-942649-38-4
  • Release: März 2013

Quelle: Cross Cult Verlag
Plakat + Pics: © 2009 - 2013 Cross Cult Verlag
Hinweis: Alle Angaben ohne Garantie auf Vollständigkeit und Aktualität



o Kommentar eintragen: