Review: Die Katze des Rabbiners: Sammelband 2

P  Startseite  P  DVD - Datenbank  P  Reviews  P  Die Katze des Rabbiners (Sammelband 2)  

DE Die Katze des Rabbiners (Sammelband 2)

Pic
Genre
p Graphic Novel | Abenteuer
 
Kaufen bei amazon.de

Buddy P Autor: Markus ´Breed Storm´

P 6. September 2015

Autor(en):
p Joann Sfar
Zeichnungen:
p Joann Sfar
Verlag:
p Avant Verlag [Deutschland]
 
Covertext:

Im neuen Band der Gesamtausgabe von “Die Katze des Rabbiners” von Joann Sfar streift der sprechende Kater erneut in Afrika umher und es kommt zu einem Wiedersehen mit dem legendären Malka und seinem zahmen Löwen. Doch dann jagt ein Abenteuer die philosophierende Katze und ihr Rabbiner-Herrchen quer über den afrikanischen Kontinent: Ein russischer Maler strandet über Umwege in der jüdischen Gemeinde Algiers. Er ist auf der Suche nach einer legendären Stadt der Juden im Herzen Afrikas, und die Katze und der Rabbiner begleiten ihn auf seiner abenteuerlichen Expedition …

Der zweite Band der Gesamtausgabe versammelt die Episoden Das irdische Paradies und Jerusalem in Afrika. Zusammen mit dem ersten Band liegen nun alle bisher erschienenen Abenteuer der frechen Katze des Rabbiners in zwei bibliophilen Ausgaben vor.

 
 

Pic
Pic
Pic
Pic

Ein Jahr nach Band 1 der Serie “Die Katze des Rabbiners” erschien nun der abschließende Band 2, der die Alben 4 und 5 beinhaltet, und über 130 Seiten enthält. Die schöne Aufmachung von Band 1 wurde natürlich beibehalten.

Die Katze des Rabbiners lebt in einem kleinen Ort in Algerien in den 20er Jahren des letzten Jahrtausends. Der Rabbiner betreut eine Gemeinde von sephardischen Juden. Bei Sepharden handelt es sich um Juden, deren Vorfahren im 15. Jahrhundert aus Spanien vertrieben wurden, und die sich z.B. auch in Nordafrika ansiedelten. Der Rabbiner ist ein freundlicher, einfacher Mann, der mit sich und seiner Welt im Reinen ist. Bei ihm lebt seine wunderschöne Tochter Zlabya, die die Katze sehr schätzt, weil sie das Tier stets gerne streichelt und beschäftigt. Die Katze ist sogar regelrecht verliebt in die Tochter, die bald einen europäischen Rabbiner geheiratet hat, was die Katze nicht besonders freut. Im ersten Band haben wir erlebt, wie die Katze durch mysteriöse Umstände mit den sprechen begann, was jedoch bei dem Rabbiner nicht gut ankam, denn die Katze log wie gedruckt, und brachte allerlei atheistische und philosophische Ideen hervor. Mittlerweile versteht die Katze niemand mehr.

Pic

Nach den Geschehnissen in Paris im letzten Band hat es die Katze wieder nach Algerien verschlagen. Dort zieht sie mit dem Malka umher, jenem legendären jüdischen Geschichtenerzähler, der mit seinem zahmen Löwen von Ort zu Ort zieht und so tut, als würde er den Löwen mit der Macht seiner Gebete vertreiben. Doch das Geschäft läuft nicht gut im Bereich der Hochstapelei, denn sowohl Malka als auch der Löwe sind älter geworden, was man ihnen auch ansieht, so dass die Show weniger eindrucksvoll und durchschaubarer wird. Kann die Katze des Rabbiners dafür sorgen, dass der Malka über die Runden kommt? Oder ist sie am Ende selbst der Grund für sein Elend?

Im 2. Teil des Bandes geht die Katze des Rabbiners mit ihrem Herrn auf eine Expedition ins tiefe Innere des afrikanischen Kontinents. Hintergrund der Reise war ein russischer Jude, der wegen sowjetischer Bemühungen, die Religion aus dem Alltagsleben zu verbannen, nach Afrika flüchten wollte, und nun in Algerien irrtümlich gestrandet ist. Nun will er ein 2. Jerusalem finden, denn nach seinen Informationen gibt es versteckt lebend eine jüdische Gemeinde, die den Ursprung für den gesamten Glauben bilden soll. Doch die Suche verläuft schnell ganz anders als gedacht.

Pic

Fazit:
Joann Sfar bleibt seinem typisch unsteten, nervösen Stil treu, der ihn berühmt gemacht hat, und den man sofort zuordnen kann. So ist z.B. bei der Darstellung der Katze alles von nahezu naturalistisch bis sehr abstrakt dabei - wie es eben zur jeweiligen Situation passt. Man hat dabei den Eindruck von unterschiedlichen Zoomleveln, wobei dabei nicht zwangsläufig Nähe mehr Details bedeutet. Die sehr bunt gehaltenen Farben von Brigitte Findakly harmonisieren damit ausgezeichnet, und machen die Seiten zu einem Augenschmaus, an den der ein oder andere sich jedoch erst gewöhnen muss.

Bei der Katze hat man etwas den Eindruck, sie sei etwas zahmer geworden. Im Vorgängerband waren gern atheistische bis zu blasphemischen Gedanken zu lesen, nun ist die Katze etwas in die Rolle des Beobachters und Mahners gerückt worden. Die Einblicke in die jüdisch-theologische Gedankenwelt, sowie die Analogien mit Christentum und Islam bringen mehr und mehr die anderen Figuren. Wie agieren die verschiedenen Repräsentanten der Glaubensrichtung miteinander, wie mit ihrer Umwelt? Ist die Religion für die Menschen da, oder die Menschen für die Religion?

Nicht umsonst wurde die Serie bei der Erstveröffentlichung mit dem Max-und-Moritz-Preis für das beste Szenario ausgezeichnet. Die Welten Sfars sind voller Anspielungen und Erkenntnisse, wie man sie nur selten in Comicform präsentiert bekommt, und ein Schatz in jeder Sammlung desjenigen, der ein Hirn hat und es benutzen möchte. Lesen!

Pic
P Dieses Comic wurde uns freundlicherweise vom DE Avant Verlag zur PicVerfügung gestellt! Vielen Dank!

Letztes Update: 6. September 2015 Back    Hoch

o Kommentar eintragen: